Das bin ich:

Mein Bild
Ich bin eine näh- und backverrückte Mutter von fünf Jungens mit einem singendem Mann und dann beide auch noch berufstätig. Damit ist bei uns also immer etwas los, und das liebe ich um so mehr...

Montag, 28. April 2014

Serengeti in den Osterferien und natürlich auch Heide-Park



 
Ja, unsere Osterferien waren sehr schön mit viel Action für unsere Kinder
 
 





 
ich bin genau wie meine Kinder rundum glücklich gewesen und heute hat uns nun der Kindergarten-, Schul- und Arbeitsalltag wieder eingeholt...

Freitag, 25. April 2014

Was gab es Besonderes zu Ostern?...

na ja, vor allem lecker Torte...




es war mal wieder ein Schokoladen-Eierlikör-Boden, diesmal gefüllt mit einer Mandarinen-Orangen-Creme...

Rezept?....Na....ok...sehr gerne:

Der Schoko-Eierlikör-Boden:

Zutaten:

  • 6 Eier
  • 2 x Vanillezucker
  • 250g Puderzucker
  • 125ml Öl
  •   250ml Eierlikör
  • 200g Mehl
  • 2 TL Instant Espresso/ggf. Instant-Kaffee
  • 50g Kakao
  • 1 x Backpulver

Eier mit dem Puderzucker und Espresso lange (fast 10min) auf höchster Stufe weiß schaumig schlagen, dann das Öl und den Eierlikör unterrühren. Dann auf kleinster Stufe oder nur mit dem Teigschaber und auch das nur so kurz wie möglich das vorher zusamengemischte und verrührte Mehl, Kakao, Backpulver unterrühren.

Alles in eine mit Backpapier ausgelegte 26er Form füllen und bei 165°C ca 60 min auf unterer Schiene backen. Stäbchenprobe!!!

Nach ca 5-10 min abkühlen den Kuchen aus der Form nehmen und wenn er abgekühlt ist, für einen Tag in Frischhaltefolie oder anderweitig luftdicht abgepackt aufbewahren.

Dafür die Video-Anleitung:


Und hier eine neue Füllung, Rezept folgend:



4 Blatt Gelatine
1 Pck. Vanillepudding
80 g Zucker
375 ml Orangensaft
125 g Sauerrahm oder Schmand
1 TL Aroma, (Orange-Back) oder abgeriebene Schale einer Orange
250 ml Schlagsahne
2 Dosen Mandarinen






Als erstes die Gelatine einweichen in kaltes Wasser, dann das Puddingpulver einfach mit dem Orangensaft zubereiten, d.h. ein wenig O-saft mit dem Puddingpulver verrühren, den Rest aufkochen lassen, Pulver mit O-saft hinzufügen (währenddessen den O-saft vom heißen Herd ziehen), dann nochmals die gesamte Menge aufkochen lassen,..

Erkalten lassen, am besten mit Frischhaltefolie oben darüber, damit keine Haut entsteht... Nach einiger Zeit die Sahne steif schlagen, das Aroma hinzugeben, den Schmand oder Sauerrahm unterrühren und die gesamte Masse vorsichtig unter den erkalteten Pudding unterheben.

Die Torte ein- oder zweimal zerschneiden. Die oder den Boden mit Mandarinen belegen und dann mit der Creme füllen, ggf. Creme für die äußere Verzierung aufheben oder wie ich es gemacht habe, eine schnelle Buttercreme aus 100 g Butter und 100g Puderzucker ca 10 min schaumig geschlagen benutzen und dann die passende Deko aus dem Ostereierkorb der Kinder mopsen und auflegen....


Heute gab`s Zitronenlachs...

Lecker lecker war es heute wieder...

ich habe wieder mal WW gekocht und es war auch diesmal wieder sehr einfach, sehr schnell und unglaublich lecker:





Und darum auch hier nochmals das Rezept und die Anleitung dafür:

Zutaten für 6 Personen:

1 Zitrone
2 TL Honig
800g Lachs
Salz und Pfeffer
500g Cocktailtomaten

Ich habe dazu Reis und Brokkoli serviert.

Zitrone und Honig in einem Topf eindicken lassen, währenddessen den Lachs auf Backpapier, in eine Auflaufform oder auf eine Backfolie auf das Blech, den Backofen auf 180°C Umluft oder 200°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Die Tomaten waschen und um den Lachs legen. Den eingedickten Honig auf den Lachs streichen, salzen und pfeffern.

Backblech in den Ofen für 10-12 min.

Dann herausnehmen, schön anrichten und lecker schmecken lassen...Guten Appetit....

Ach, wenn ihr keine Lust habt zu lesen, ihr könnt euch auch gerne die Anleitung per Video anschauen:

Freitag, 11. April 2014

Spiderman Torte: Schokotorte mit Schoko-Füllung

Hurrraaa, Torte ist fertig und Koffer werden auch für morgen früh gepackt...


Gearbeitet bis heute um 15.00 Uhr, dann die nächsten Stunden die Torte beendet, jetzt die Koffer packen und morgen früh dann raus in die Lüneburger Heide..


es ruft der Serengeti Park und vor allem der Heide Park eine Woche lang


Gezaubert habe ich eine Spiderman Torte für den 5jährigen Julian











Rezept und Anleitung folgen noch, Probetorte wurde  schon auf der Arbeit verteilt und Rezept hat allen super geschmeckt

Wer den Spiderman nachbasteln möchte, hier die Video-Anleitung:




Nach dem Urlaub wird das Rezept nachgereicht.



Montag, 7. April 2014

Motivtorte DRV Jubiläumstorte Schokotorte

Liebe Gabi....

auch an dieser Stelle ein

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM 40JÄHRIGEM JUBILÄUM

ich freue mich jeden Tag wieder neu über dich als Arbeitskollegin. Bleib wie du bist und vor allem gesund, damit du auch irgendwann noch mehr Freizeit genießen kannst.

Obwohl, kannst du diese Zeit dann mehr genießen als mit uns allen lieben Arbeitskolleginnen?...Na ich weiß nicht....Dennoch oder gerade deswegen alles Gute für die Zukunft, bleibe wie du bist....

Hier meine Torte für Dich







Da dieses momentan mein Lieblingsrezept ist, ist auch diese Torte wieder gebacken mit dem Schoko-Eierlikör-Boden 

Zutaten:

  • 6 Eier
  • 2 x Vanillezucker
  • 250g Puderzucker
  • 125ml Öl
  •   250ml Eierlikör
  • 200g Mehl
  • 2 TL Instant Espresso/ggf. Instant-Kaffee
  • 50g Kakao
  • 1 x Backpulver

Eier mit dem Puderzucker und Espresso lange (fast 10min) auf höchster Stufe weiß schaumig schlagen, dann das Öl und den Eierlikör unterrühren. Dann auf kleinster Stufe oder nur mit dem Teigschaber und auch das nur so kurz wie möglich das vorher zusamengemischte und verrührte Mehl, Kakao, Backpulver unterrühren.

Alles in eine mit Backpapier ausgelegte 26er Form füllen und bei 165°C ca 60 min auf unterer Schiene backen. Stäbchenprobe!!!

Nach ca 5-10 min abkühlen den Kuchen aus der Form nehmen und wenn er abgekühlt ist, für einen Tag in Frischhaltefolie oder anderweitig luftdicht abgepackt aufbewahren.

Dafür die Video-Anleitung:


Die Füllungen sind wieder die Preiselbeer-Sahne und Zitrone-Sahne:

Es gibt zwei verschieden Füllungen:

Preiselbeer-Sahne
  • 1 Glas Wild-Preisselbeeren
  • 4 Blatt rote Gelatine, es geht aber auch weiße
  • 250 g Naturjogurt
  • 600ml Sahne 
Die Gelatine in eine Schüssel mit kaltem Wasser ca 10 min ziehen lassen, währenddessen die Preiselbeeren mit dem Yogurt vermengen und die Sahne steif schlagen ( es kann gleich die gesamte Sahne von 800ml steif geschlagen werden, da der Rest für die Zitronen-Sahne benötigt wird).
   Nun nach 10 min die Gelatine-Blätter ausdrücken und in einem Topf langsam erhitzen, bis sie sich aufgelöst haben. Vom Herd nehmen.
3-4Eßl. der Yogurt-Mischung zu der Gelatine geben, dann die Gelatine-Yogurt-Masse in den restlichen Yogurt einrühren.
Zum Schluß die Sahne (2/3 der gesamten geschlagenen Menge) unterheben.


Zitronen-Sahne
  • 4 Blatt weisse Gelatine
  • 250 g  Naturjoghurt
  • Zitronensaft oder Zitronensäure 
  • Zucker
  • 200ml Sahne
Die Gelatine wie oben beschrieben zubereiten, dann den Yogurt mit dem Zitronensaft und Zucker vermengen und abschmecken.
Die Yogurtmasse wie oben mit der Gelatine vermengen, dann wieder die geschlagene Sahne unterheben.

Nun wird der Kuchen so gefüllt, dass erst die Preiselbeer-Füllung, dann die Zitronen-Füllung und dann nochmals die Preiselbeer-Füllung auf die Böden verteilt werden. Der Kuchen ist also braun mit rot-weiß-rot Füllung.

Auch dafür gibt es nun eine Video-Anleitung:



Dann wieder die Fanache rauf:

Die am besten schon am 1. oder 2.Tag zubereitete Ganache in der Mikrowelle auf kleinster Stufe immer wieder für ein bis zwei Minuten erwärmen, bis sie nutellaartig ist.

Zubereitung der Ganache:

400ml Zartbitter-Kuvertüre oder Schokolade und
200ml Sahne

in der Mikrowelle auf kleinster Stufe immer wieder 1 bis 2 min erhitzen, bis die Schokolade so weich ist, dass sie mit der Sahne verrührt werden kann. Ruhig nicht ganz schmelzen lassen und ein wenig  per Hand rühren. Dann die Ganache für mind. eine halbe Stunde kühl stellen (Balkon, Keller, Kühlschrank, kalter Raum).

Den Kuchen mit der Ganache eindecken.

Anleitung für die Arbeit mit Ganache





Die Torte wieder für einige Zeit (mind. eine halbe Stunde) kühl stellen.

Die Torte mit weißen Fondant eindecken. Dafür habe ich auch dieses Malwieder selbst gemachten Marshmallow-Fondant benutzt. Zum Eindecken mit Fondant schau dir einfach das hier an:





Nun zu der Dekoration der Torte, die natürlich auch gerne vorher vorbereitet werden kann. das Logo im Internet heraussuchen und ausdrucken. Dann den gelben und blauen Fondant ausdrucken und das Logo ausschneiden. Die gewünschten Buchstaben ausstechen.

Etwas aus Fondant mit Vorlage vom Drucker ausschneiden:



Nun Streifen mit einem Zahnstocher, Pinselende, Schneidetool oder ähnlichem in Linealbreite auf der Torte senkrecht auftragen.  Dann habe ich in etwas klarem Alkohol gelbe  und blaue Farbpaste (von Wilton, Xenos,...) verdünnt und mit dem Pinsel jeden zweiten Streifen angemalt.

Nun noch eine Bordüre für den unteren Rand fertigen:





 Als letztes die Torte heil und rechtzeitig, trotz Kinder in den Kindergarten bringen, andere Kinder morgens nochmals alle guten Ratschläge auf den Weg geben, Kurzwiederholung für die heute angesagten Arbeiten, vor der Kollegin auf Arbeit sein....

DAS IST VIEL SCHWIERIGER ALS EINE TORTE ZU BACKEN.....

Und siehe da, total fertig und abgehetzt steige ich aus dem Auto und sehe.....meine liebe Jubilarin auch aus dem Auto steigen. Renne also an ihr vorbei, brülle dabei...:"Lass dir viel Zeit!...." und renne hoch, um die Torte dort hinzustellen, wo die anderen Lieblingskolleginnen den Platz schon so schön hergerichtet haben.


Habe ich schon gesagt, dass ich momentan unglaublich gerne in dieser Zusammensetzung arbeite? Vielen dank an all die lieben Kollegen und Kolleginnen, die dieses verursachen...:-)


Kollegin kam kurz darauf rein und es wurde ein rundum schöner Arbeitstag!!!





Sonntag, 6. April 2014

Smartie Cookies für die ganze Familie

Hmmmm, war das ein entspanntes leckeres Wochenende....

Am Freitag kam mein kleines Schwesterchen abends zu Besuch, Opa war mit Moritz unterwegs in Opas Schule zum Frühlingsfest und Felix hat mit mir viel Spaß gehabt. Die beiden Großen hatten Disco im Jugenclub, alos ein perfekter Einstieg ins Wochenende....warum habe ich meinen Süßen nicht erwähnt?.....räusper...der hatte einen nicht so tollen Einstieg und mußte bis um 22.00 Uhr an den Servern auf Arbeit herumhantieren,....aber danach war das auch für ihn geschafft.

Der Samstag begann -wie immer- mit einem leckerem Frühstück mit den beiden Kleined, die großen wachen leider erst immer eine Stunde später auf, wer würde das nicht gerne..schnieeffff (häng der Jugend hinterher). Dann hatte Jonas ein Fußballspiel, Papa ging mit den beiden Kleinen mit und ich konnte bis 12.00 Uhr Essen machen, aufräumen und die Dinge, die alle so anliegen und Frau glücklich machen...:-)

Mittags schlief dann der Kleinste, Moritz spielte ganz lieb, die anderen waren auf dem Fußballplatz. Nun konnte ich also loslegen und leckere

SMARTIE COOKIES

backen. Das geht ja so viel schneller als eine Torte....Und weg waren sie aber übrigens innerhalb von einer halben Stunde.



Sie waren also sehr lecker, daher hier das Rezept:

Zutaten für 20 - 30 Cookies:

50g Mini-Smarties
50g Zartbitterkuvertüre
250g weiche Butter
200g Zucker
1x Vanillezucker
1 Prise Salz
1Ei
1x Backpulver
250g Mehl

Auch die Zubereitung ist sehr einfach

Ihr heizt den Backofen auf 180°C vor und belegt 2 Backbleche mit Backpapier.

Die Kuvertüre müßt ihr leider kleinhacken und dann ab damit zu den Smarties.

Butter und Zucker lange schaumig rühren (wie oft habe ich diesen Satz eigentlich schon auf meinem Blog?...:-)......)

Vanillezucker, Salz und  Ei hinzufügen und weiterrühren

Backpulver und Mehl vermischen und darüber sieben und alles per Hand verkneten (mit dem Löffel, Teigschaber,...)

Smarties-Schoko-Mischung hinzufügen und unterrühren

mit 2 Eßlöffeln kleine Teighäufchen auf das Backblech setzen und  -  min backen



Guten Appetit

Ach übrigens, falls ihr keine Lust habt, das alles zu lesen, backt mit mir gemeinsam mit meinem Anleitungsvideo:


Ich freue mich übrigens natürlich riesig über ein "Daumen hoch" und auch über jeden neuen Abonnenten freue ich mich riesig. Es gibt regelmäßig neue Anleitungen und Rezepte.

Ach ja, unser Wochenende, Samstagabend war dann Clone Wars Fernsehabend mit Jonas und mittags hatte ich übrigens endlich noch mein Kleid fertig genäht. das zeige ich demnächst.

Der Sonntag brachte auch sehr viel: Leckeres Frühstück - das Gewohnheitsritual - dann Spielplatz mit allen 4 Kiddys, mittags leckerer Griechicher Milchreis, Bild und Anleitung folgt natürlich noch. Ach und mittags hatte ich dann ja wieder ein bißel Zeit und habe leckere Oreo-Cupcakes mit Schokosahne gebacken. Die konnte ich nicht einmal vollständig aufnehmen, so schnell waren meine Jungenshände und haben sich bedient. Zwischendurch natürlich die kleinen Wäscheberge von 6 Leuten, staubsaugen, abwaschen...übrigens gefühlte 1 Mio Mal bei dem vielen Backen...

Als Felix dann wach wurde, sind wir zu unserem Kulteisladen FLORIDA in Spandau gefahren, es war leider megavoll, aber wir haben uns gemütlich hingesetzt und ein kleines Eis gemampft, danach ging es noch kurz ab auf den Spielplatz im Park. 

Auf dem Rückweg nach Hause kamen wir -von mir geplant- am Zeitungsshop vorbei und ich konnte schauen, ob es eine neue Tortenzeitschrift gab, leider nein...aber es gab ja die neue Chefkoch und die neue Weightwatchers.

Ihr könnt also demnächst wieder mit vielen leckeren Rezepten rechnen.

Die Oreo-Cupcakes folgen natürlich demnächst auch mit Rezept und Anleitung.

Abends zu Hause gab es auf dem Balkon dann noch lecker Stulle mit Kindermortadella und Käse für die Kleinen sowie eine Menge Obst....ja, unsere Kinder lieben neben dem Süßen auch unglaublich gerne Obst und essen jeden Abend Apfel, Banane, Gurke, Tomate, momentan auch Mandarine und Himbeere, sowie Weintrauben. Als unsere Kleinsten dann im Bett waren, haben Mann und ich es uns auf dem Balkon weiterhin mit unserem aufklappbarem Grillmaster gemütlich gemacht,  ein leckeres Fleischstück gebraten und dieses mit gebratenen Champignons und Nudeln sowie Brokkoli genossen. Anbei ein leckeres Glas Wein. Die Großen kamen natürlich alle angedackelt und haben sich die Fackeln stibitzt, die ich wohlweißlich auch auf den Grill gelegt habe.

Nun sitzen die übriggebliebenen vor dem Fernseher und schauen den Mentalisten, ich habe aber noch den Laptop auf dem Schoß und muß noch ein bißel nach Spiderman-Torten googlen, da am Freitag solch eine Torte zum 5.Geburtstag fällig ist.