Das bin ich:

Mein Bild
Ich bin eine näh- und backverrückte Mutter von fünf Jungens mit einem singendem Mann und dann beide auch noch berufstätig. Damit ist bei uns also immer etwas los, und das liebe ich um so mehr...

Freitag, 27. Dezember 2013

Kinderschürze mal Engelchen mal Hexchen

Jippihh, Kinderschürze für die Nichte ist fertig geworden....


leider nur ein Topfhandschuh, aber der nächste sowie die Mütze kommen noch nach....

Hier also meine erste Schürze, die doch so einfach war und ich irgendwie so überzeugt, dass alles da schwierig wird:



Sie hat auf der anderen Seite dieses Motiv:



HMMMM, aber leider vor dem Bügeln fotografiert....

Hier also die Infos und der Werdegang zum Nachnähen:

 Genommen habe ich die beiden Schnitte und Anleitungen von 


und


Beides gratis und schön erklärt, vielen Dank nochmals.

Hier also eine Schritt-für-Schritt-Anleitung:


Die eine war mir jedoch zu lang und die andere zu breit, daher habe ich beide ausgedruckt und beide übereinandergelegt und mir meine Schürze dann angepasst zurechtgeschnitten, damit sie einem kleinem Mädel mit Gr. 92 passt.

Also erstmal  die beiden Schürzenteile ausschneiden:


Dann die 4 Bändchen 2 mal in einer Länge von 55 cm und ca 4-5 cm breit und 2 mal in einer Länge von 35 cm und ca 2-3 cm breit zurechtschneiden und wie ein Schrägband jeweils erst in der Mitte falten und bügeln und dann die beiden Seiten jeweils bis zur Mitte einklappen, dann zusammenklappen und an der offenen Seite zusammen nähen. Ich habe dafür zwei verschiedenfarbige Garne für den Ober- und Unterfaden genommen, da die beiden Schürzenseiten ja auch komplett unterschiedlich sind:



 Nun die dünnen und kürzeren Bänder oben an der rechten Seite des einen Schürzenteils mit dem offenem Ende nach oben heraus und dem langen Band nach innen feststecken und genau gleich mit den beiden dickeren längeren Bändern an den Seiten verfahren:



 Dann die rechte Seite der anderen Schürzenhälfte darauf feststecken und vernähen ( an den Bändchen habe ich nochmals rückwärte und vorwärts rübergenäht, also insgesamt dreimal, da diese Bändchen ja vielleicht doch durch die kleinen Rabauken sehr beansprucht werden können) - nicht die Wendeöffnung vergessen, damit die Schürze auf rechts gedreht werden kann!!!



Hier habe ich euch ein Bild gezeigt, wo und wie groß ich dieWendeöffnung gelassen habe:


Und dann hier die Schürze gewendet mit der noch nicht geschlossenen Wendeöffnung


 So siehts dann von der anderen Seite aus:



Und hier dann nochmals die fertig genähte Schürze:

(Eine Anleitung für den Handschuh wird es auch noch geben, ist aber heute zu spät, da schon nach 0.00 Uhr und mein Mann schon ruft....grins)...So, es ist mittags und ich komme jetzt erst zum Einstellen:




Und ab damit zu MEITLI-Sache, KIDDIKRAM, und  MADE4BOYS
Viel Spaß beim Lesen, Nachnähen, usw...

ach und natürlich ab zu FREUTAG 
sowie FAGSamstag (FürAndereGemachtSamstag)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen