Das bin ich:

Mein Bild
Ich bin eine näh- und backverrückte Mutter von fünf Jungens mit einem singendem Mann und dann beide auch noch berufstätig. Damit ist bei uns also immer etwas los, und das liebe ich um so mehr...

Sonntag, 19. Januar 2014

Motivtorte Drache mit lecker Schokoladenkuchen

Erste 3D Torte als Geburtstagstorte für meinen Moritz

Ist zwar schon 'ne Weile her, aber eben habe ich diese Torte für ein Gewinnspiel für ein leckeres Backbuch bei PinkSugarKessy angegeben und da dachte ich dann, die sollte ich wohl auch mal mit euch teilen.

Es war ein Mammutwerk und hat gefühlte Wochen gedauert. Ich habe mir unendlich viele Seiten zu Dinos und Drachen angeschaut und mir dann das beste und -teilweise auch einfachste- grins - dabei herausgenommen.

Leider war ich in der Woche vor dem Geburtstag auch noch ein bißel krank und hinkte mit den Vorbereitungen dann absolut hinterher....

im Endeffekt ist das jedoch eine unglaublich tolle leckere Schokoladen Dino Torte geworden.

Ich denke, ich werde irgendwann noch eine machen und dann eine Video-Anleitung dazu erstellen. Hier nun aber erstmal die Fotos:






Beim nächsten Mal will ich dann natürlich ein passendes Cakeboard machen, und sowieso alles besser machen....grins

aber es war schon echt ein toller Kuchen...

Gefüllt war er übrigens mit Vanillepudding und ein ganz leckerer Schokoladenkuchen

Rezept für den Schokoladenkuchen (das ist ein riesiger, ür eine 26er Form wahrscheinlich die Hälfte):

  • 330g weiche Butter
  • 330g dunkle Schokolade
  • 9 TL Instant oder Pulver Kaffee
  • 240ml Wasser
  • 75g Kakao (Backkakao)
  • 380g Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 720g Rohrzucker
  • 6 große Eier
  • 10.5 TL Pflanzenöl
  • 165ml Buttermilch
Butter, Schokolade, Wasser und Kaffeepulver entweder in der Pfanne oder in der Mikrowelle bei kleiner Stufe zu einer homogenen Masse schmelzen lassen. Der Kaffee schmeckt übrigens gar nicht heraus, sondern ist nur ein Geschmacksverstärker für die Schokolade.
Eier, Buttermilch und Öl in einer Schüssel verrühren, es soll in diesem Fall nicht mit dem Rührgerät cremig geschlagen werden.
Die trockenen Zutaten, also Mehl, Kakao, und Backpulver sieben und mit dem Rohrzucker in einer Schüssel gut verrühren.
Form fetten und am Boden und ggf. auch am Rand mit Backpapier auslegen.
Die flüssige Schokoladensauce in das Eiergemisch einrühren mit dem Handschneebesen.
Nun dieses flüssige Gemisch Stück für Stück in die trockenen Zutaten geben und auch mit dem Schneebesen immer gut verrühren.
Der Teig ist sehr flüssig, diesen in die Form oder Formen füllen und ich habe meine beiden Kuchen für 2 Stunden bei 160°C backen.
Der Kuchen wird eigentlich sehr gleichmäßig kaum mit Berg.

Viel Spaß beim Nachbacken, zeigt mir doch mal eure Torten. Ich würde sie gerne veröffentlichen. Kommentare sind erwünscht.

Eure MsFunnyHome

Kommentare:

  1. Erst einmal vielen Dank für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog. Der Kuchen ist einfach nur geeeeeenial geworden. Viel zu schade zum Essen :D

    Liebe Grüße
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn du das tortenfieber bekommst, dann sehe ich bald ja auch haufenweise kuchen auf deinem blog...lol...ich habe eben auch noch ne füllung gemacht, und das, obwohl wir noch unseren green velvet...halloween angehauchten kuchen zu mampfen haben

      Löschen
  2. Wow, ist die cool,
    das Anschneiden hat bestimmt Überwindung gekostet.
    Einen Tip kann ich dir noch geben,
    hab gerade diese Woche in einem Post gelesen,
    (leider weiß ich im Moment nicht bei wem, wenn ichs noch finde, schreib ich nochmal)
    dass man ein gut befeuchtetes Tuch um die Backform binden soll
    und normal Backen, dann gibt es keine Beule.
    Es sind auch Fotos dabei, der Kuchen hat wirklich keine.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nähoma,
      das ist ja lieb von Dir, hihi, aber den Tip kenne ich schon. Das ist die Isoliermethode und ich mache das bei Torten für andere auch so. Ich nehme jedoch Alufolie gefüllt mit nassem Haushaltspapier. Klappt super, ist aber immer total aufwendig.
      Vielen Dank für das Lob und die Tipps. Ich freue mich immer riesig darüber.
      Liebe Grüße
      Melanie

      Löschen
  3. Oh Mann, sieht der toll aus!!!!! Da bekommt man ja richtig Lust, auch mal wieder 'ne torte zu backen..wenn da nicht der Vorsatz wäre am liebsten 25 Kilo abzunehmen ;-) Das Projekt wird wohl bis zu Felix' Geburtstag warten müssen. Da plane ich eine Feuerwehrtorte. Aber nur in 2-D :-P
    Liebe Grüße von Britta aus dem Nachbarhaus

    AntwortenLöschen
  4. Tolle! So eine will kein Sohn nächste Woche auch. Frage mit was hast du sie überzogen? Fondant?

    LG MaMI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo MaMi,

      die Antowrt ist natürlich zu spät, aber ich war mit all meinen Jungens in Italien und lese die Frage daher jetzt erst....Ja, ich habe die Torte mit grünem Fondant überzogen. Schau mal auf meien Youtube - Video, da findest du jede Menge Anleitungen...Falls du deine Torte geschafft hast, würde ich mich riesig freuen, wenn du sie hier auf meiner Facebook-Seite mal teilen würdest:
      https://www.facebook.com/msfunnyhome
      LG MsFunnyHome

      Löschen
    2. Hallo :-)
      Da ich was Torten angeht eine Anfängerin bin,hab ich mich an den Drachen dann doch nicht getraut. Es gab dann eine Torte wo der Boden Vanille Geschmack hatte und mit einer Erdbeeren Creme gefühlt war. Und sah dann aus wie angry bird und zwar der Schweinchen König :-)
      Wenn ich mich an den Drachen traue melde ich mich :-)

      Löschen
    3. Wenn du mal eine Anleitung von dem Drachen machst,sag Bescheid, dann werde ich mich mal dran trauen

      Löschen
    4. Oooooh, und ich habe die Torte noch nicht gesehen. Teile sie doch bitte hier, ich würde mich freuen:
      https://www.facebook.com/

      Vielleicht mache ich demnächst, wenn nichts anderes ansteht, einfach nochmals einen kleinen Drachen, aber dieser hier war schon ein sehr langes riesiges Projekt...Hat aber mega Spaß gemacht....

      Löschen