Das bin ich:

Mein Bild
Ich bin eine näh- und backverrückte Mutter von fünf Jungens mit einem singendem Mann und dann beide auch noch berufstätig. Damit ist bei uns also immer etwas los, und das liebe ich um so mehr...

Samstag, 18. Januar 2014

Red Velvet Cake als Green Velvet Cake verwandelt....

Green Velvet Cake

mein größter meiner 5 Jungens bekam vorgestern plötzlich Backambitionen und wollte unbedingt etwas ungewöhnliches für einen Kumpel backen, den er heute besucht.....also Red Velvet Cake umwandeln und vergrünen....lecker ist er immer noch, obwohl er mir ein bissel gruselig aussieht....grins.....
das ist übrigens meiner, da wir einfach zwei Kleine in gemeinsamer Produktion gebacken haben...




da wir unsere Torten immer noch begradigen und mein Sohn auf seinen einen Fondant mit Schriftzüge aufgelegt hatte, hatten wir Kuchenreste, die ich ganz kurzfristig mit ein bissel Philadelphia gemischt habe, kleine Kugeln rollen, dann ganz kurz kühlgestellt, danach Kuvertüre verflüssigt und Lutscherstiele in die Kuvertüre, dann in die Kugeln gedrückt, wieder 15 min kühlgestellt, dann einfach in einen hohen Becher mit Kuvertüre eingetaucht und kurz noch mit Streusel verziert oder auch nicht......
übrigens hat mein 2jähriger Felix fleißiggeholfen und konnte es auch wirklich gut, was ich nicht vermutet hätte....Guten Appetit


Rezept für das Red Velvet Cake:

150 g weiche Butter
300 g Mehl
300 g Zucker
2 Eier
1 TL Vanilleextrakt
2 EL Kakaopulver
½ TL Salz
1 TL Backpulver
240 ml Buttermilch
3 EL rote Lebensmittelfarbe
1 ½ TL Natron
1 ½ TL Weißweinessig

- Butter und Zucker schön lange, bis es weiß wird, schaumig rühren, dann nach und nach Eier und Vanille zugeben
- alle trockenen Zutaten wie Mehl, Kakao, Salz und Backpulver  vermengen und ggf. sieben
- Buttermilch mit -hier grün, er Lebensmittelfarbe - mischen
- die Hölfte der trockenen Zutaten unter die Butter-Eiermischung heben, dann die Hälfte der Buttermilch, danach den Rest der trockenen Zutaten, dann den Rest Buttermilch
- Natron in einer kleinen Tasse mit  Essig mischen (schäumt!!!), dann zum Teig geben
- in eine 20er oder 24er Form, ich habe zwei kleine 16er Formen benutzt, ca 35 min bei 170"C backen, aber ab 30 min immer alle 5 bis 10  min einstechen....

- 10 min in der Form auskühlen lassen
- aus der Form nehmen und gut auskühlen lassen, dann mindestens zweimal zerschneiden und füllen mit einem Cream Cheese Frosting, z.B.:

250 g Frischkäse, am besten Philadelphia
250g Butter
150g Puderzucker

- die Butter schön schaumig schlagen, dann den puderzucker in kleinen Portionen langsam hinzugeben, dann den Frischkäse unterheben

mit diesem Frosting die torte zweimal füllen und außen bestreichen, falls die Menge nicht reicht, einfach noch einmal eine kleine Portion nachmachen....

Guten Appetit....

ab damit zu  FREUTAG








Kommentare:

  1. Sieht wirklich ein Bißchen gewöhnungsbedürftig aus,
    aber Hauptsache ist, dass es schmeckt.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallöchen Nähoma, ich werde demnächst das Bild des echten roten reinstellen, da bekommt man dann mehr Lust....lol
      Liebe Grüße
      Melanie

      Löschen